Digitales Lernen in Unternehmen: Wie Sie die Vorteile von E-Learning optimal nutzen

Updated:

Inhalt

Heutzutage sind lediglich 33 % der HR-Profis der Meinung, dass ihre HR-Systeme den Anforderungen gerecht werden, wie eine Studie von Fosway aus dem Jahr 2023 zeigt. Diese erschreckend niedrige Zahl wirft ein Schlaglicht auf die Herausforderungen, mit denen Personalabteilungen weltweit konfrontiert sind. 
 
Während sich die Arbeitswelt rasant wandelt und die Anforderungen an Unternehmen stetig steigen, hinken viele HR-Systeme hinterher. Dies führt zu Ineffizienzen, Frustrationen und letztlich zu einer verminderten Fähigkeit, Talente zu gewinnen und zu halten. Um diesen kritischen Bereich zu optimieren und zukunftssicher zu gestalten, ist die Implementierung einer digitalen Lern- und Entwicklungsstrategie (L&D) von wesentlicher Bedeutung.
 
Von der flexiblen Zeiteinteilung bis hin zu maßgeschneiderten Lerninhalten – digitales Lernen eröffnet eine Vielzahl von Möglichkeiten, die sowohl die individuelle Karriereentwicklung als auch die Gesamtproduktivität des Unternehmens positiv beeinflussen können.

Vorteile von digitalem Lernen für Ihre Mitarbeitenden

Digitales Lernen bietet Ihren Mitarbeitern flexible und personalisierte Lernmöglichkeiten, die herkömmliche Schulungsmethoden oft nicht bieten können. Darüber hinaus kann mit visuell attraktiveren Medien und mehr Interaktivität gearbeitet werden, um das Lernerlebnis noch ansprechender und effektiver zu gestalten.

Flexibilität

Flexibilität ist ein Schlüsselmerkmal des digitalen Lernens. Mitarbeitende können jederzeit und überall auf Schulungsmaterialien zugreifen. Dies ist besonders wertvoll für Teams, die über verschiedene Zeitzonen verteilt sind, sowie für diejenigen, die im Homeoffice arbeiten. Ein regelmäßiger Newsletter kann zudem alle Beteiligten über aktuelle Weiterbildungsangebote informieren. Diese Flexibilität bedeutet auch, dass Lernen in den individuellen Tagesablauf integriert werden kann, was zu einer besseren Work-Life-Balance beiträgt. Mitarbeitende können in ihrem eigenen Tempo lernen, was das Engagement und die Aufnahmefähigkeit deutlich verbessert.

Aktualität

E-Learning-Plattformen ermöglichen eine schnelle und einfache Aktualisierung von Lerninhalten. In einer sich ständig verändernden Geschäftswelt ist es entscheidend, dass Mitarbeiter immer Zugriff auf die neuesten Informationen und Best Practices haben. Mit digitalen Lernlösungen können Unternehmen Inhalte in Echtzeit aktualisieren, ohne aufwendige Neuauflagen von Schulungsunterlagen oder kostspielige Updates. So bleiben Ihre Mitarbeitenden immer auf dem neuesten Stand und können ihre Kenntnisse stetig erweitern.

Individualisierung

Digitales Lernen bietet die Möglichkeit, Inhalte auf die individuellen Bedürfnisse und Lernstile der Mitarbeitenden zuzuschneiden und somit deren Weiterbildung zu optimieren. Dies erhöht nicht nur die Effektivität des Lernens, sondern auch die Motivation der Mitarbeitenden. E-Learning-Plattformen können personalisierte Lernpfade anbieten, basierend auf den Fähigkeiten, Interessen und Fortschritten der einzelnen Nutzer. Solche maßgeschneiderten Ansätze helfen, das Lernen relevanter und ansprechender zu gestalten, was zu besseren Lernergebnissen führt.

Kostenersparnis

Digitale Lernlösungen tragen erheblich zur Kostenersparnis bei. Sie reduzieren die Notwendigkeit für physische Materialien wie gedruckte Handbücher und Arbeitsbücher. Zudem entfallen Reisekosten und die Notwendigkeit, Veranstaltungsräume für Schulungen zu mieten. Durch den Einsatz von E-Learning können Unternehmen Schulungskosten senken und gleichzeitig eine größere Reichweite und Konsistenz in der Wissensvermittlung sicherstellen. Langfristig betrachtet sind die Einsparungen beträchtlich, während die Qualität und Verfügbarkeit der Schulungen verbessert werden.

Vorteile von digitalem Lernen für Ihre Kunden und Partner

Nicht nur Ihre Mitarbeitenden profitieren von digitalem Lernen, sondern auch Ihre Kunden und Partner können dadurch einen Mehrwert erfahren. Indem Sie digitale Schulungsangebote einführen, stärken Sie Ihre gesamte Wertschöpfungskette und fördern eine nachhaltige Zusammenarbeit.

Produkt- und Dienstleistungsschulungen

E-Learning bietet eine hervorragende Möglichkeit, sowohl Kunden als auch Vertriebspartner umfassend über Ihre Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Durch gut strukturierte und leicht zugängliche Schulungsprogramme können beide Gruppen die Funktionen und Vorteile Ihrer Angebote besser verstehen. Dies führt zu einer höheren Zufriedenheit, da Kunden und Partner die Produkte effizienter nutzen und empfehlen können. Eine fundierte Wissensbasis fördert zudem die langfristige Bindung, da gut informierte Kunden und Partner Ihrem Unternehmen treu bleiben und kontinuierlich einkaufen.

Umsetzung Lernkarte für Continental

Erhöhte Effizienz

Gut informierte Partner und Kunden benötigen weniger Unterstützung durch Ihren Kundendienst. E-Learning ermöglicht es Ihnen, detaillierte Schulungen und Anleitungen bereitzustellen, die häufige Fragen und Probleme abdecken. Dies reduziert den Supportbedarf erheblich und spart sowohl Zeit als auch Kosten. Kunden und Partner können selbstständig Lösungen finden, was den Prozess der Problemlösung beschleunigt und gleichzeitig Ihr Supportteam entlastet, sodass es sich auf komplexere Anfragen konzentrieren kann.

Stärkung der Marke

Ein umfassendes Schulungsangebot zeigt Ihr Engagement für Qualität und Service, was das Vertrauen in Ihre Marke stärkt. Indem Sie Kunden und Partnern Zugriff auf hochwertige, gut strukturierte Schulungsmaterialien geben, positionieren Sie Ihr Unternehmen als führend in Ihrem Bereich. Dies fördert nicht nur die Markenloyalität, sondern zieht auch neue Kunden an, die den Wert Ihrer Schulungsressourcen erkennen. Der Einsatz digitaler Lernformen kann hierbei besonders hilfreich sein. Ein starkes Schulungsprogramm unterstreicht Ihre Professionalität und Ihr Engagement für kontinuierliche Verbesserung und Kundenzufriedenheit.

Möchten Sie mehr über digitale Lernlösungen erfahren? Dieser praktische Check zeigt Ihnen, worauf Sie bei der Auswahl einer Lernplattform achten sollten.

LMS Check​

Mit wenigen Klicks können Sie prüfen, ob ein LMS für Sie sinnvoll ist

✅ Ihr Check wurde erfolgreich abgeschlossen

Geben Sie im nächsten Schritt die E-Mail ein, an die die Auswertung geschickt werden soll.

E-Learning optimal nutzen: 6 Best Practice Beispiele

Nutzung interaktiver und visueller Inhalte

Interaktive Lernmodule bieten eine dynamische und ansprechende Möglichkeit, Wissen zu vermitteln. Anstatt lediglich Informationen zu präsentieren, können diese Module Quizfragen, Simulationen und interaktive Videos enthalten, die die Lernenden aktiv einbeziehen. Diese Interaktivität fördert das kritische Denken und die Anwendung von Wissen in realen Situationen, was ein wesentliches Lernziel darstellt.

Unternehmen wie Viessmann nutzen interaktive Module, um technische Schulungen zu komplexen Maschinen und Prozessen durchzuführen, was die praktische Anwendung und das Verständnis der Mitarbeitenden erheblich verbessert.

Umsetzung Object-based Learning für Viessmann

Blended Learning

Blended Learning kombiniert die Vorteile von Online- und Präsenzschulungen, um ein umfassendes Lernerlebnis zu bieten. Diese Methode nutzt die Flexibilität digitaler Lernplattformen, ergänzt durch die persönliche Interaktion und das Networking, die in traditionellen Schulungen möglich sind.

Die Stadt Zürich setzt auf Blended Learning, indem sie Online-Lernmodule mit praxisorientierten Workshops kombinieren. Dies ermöglicht den Lernenden, theoretisches Wissen in einem digitalen Umfeld zu erwerben und es anschließend in realen Szenarien anzuwenden und zu vertiefen.

Microlearning

Microlearning konzentriert sich auf die Bereitstellung von Lerninhalten in kleinen, leicht verdaulichen Einheiten, passend zu verschiedenen Lernformen. Dies ist besonders effektiv in einer schnelllebigen Arbeitsumgebung, wo Zeit ein kostbares Gut ist.

Continental nutzt beispielhaft Microlearning im Format der Learning Cards, um ihre Partner regelmäßig mit kurzen, prägnanten Schulungseinheiten zu versorgen. Dies ermöglicht es den Lernenden, Wissen schnell zu erwerben und anzuwenden, ohne ihren Arbeitsalltag erheblich zu unterbrechen.

Beispiel einer Lernkarte

Regelmäßige Feedback-Schleifen

Regelmäßige Feedback-Schleifen sind entscheidend, um den Lernprozess zu optimieren und die Effektivität von Schulungsprogrammen zu gewährleisten. Durch kontinuierliches Feedback können Lernende ihre Fortschritte verstehen und gezielt an ihren Schwächen arbeiten.

Zum Beispiel können nach ausgewählten Modulen kurze Feedback-Umfragen und individuelle Rückmeldungen von Trainern eingebunden werden. Diese Praxis hilft, den Lernprozess zu personalisieren, das Engagement der Mitarbeitenden zu erhöhen und sicherzustellen, dass die Schulungsinhalte stets auf die Bedürfnisse der Lernenden abgestimmt sind.

Lern-Streams

Lern-Streams bieten eine innovative Möglichkeit, kontinuierliches Lernen und Engagement mit den Mitarbeitern, Kunden und Partnern zu fördern. Diese Streams bestehen aus kurzen, informativen Beiträgen, die regelmäßig in einem Social-Media-ähnlichen Format veröffentlicht werden.

Unternehmen wie Continental nutzen Lern-Streams, um kontinuierlich aktuelle Informationen, Best Practices und Tipps zu teilen. Diese Methode fördert den informellen Wissensaustausch und ermöglicht es dem Partner, noch mehr mit der Marke zu interagieren. Die Integration von Kommentarfunktionen und Likes erhöht das Engagement und schafft eine kollaborative Lernkultur. Andere Unternehmen nutzen Lern-Streams, um Onboarding und Personalentwicklung ansprechender zu gestalten.

Integrierte Lernplattformen

Integrierte Lernplattformen revolutionieren die Schulungsprozesse in Unternehmen durch nahtlose Einbindung in bestehende IT-Systeme und bieten so erhebliche Potenziale für die Aus- und Weiterbildung.

So kann beispielhaft von der automatischen Synchronisation der Mitarbeiterdaten und zentraler Verwaltung von Schulungsmaterialien profitiert werden. Diese Integration verbessert die Effizienz, erhöht die Datenqualität und fördert die Nutzerakzeptanz, da die Plattform in das bekannte IT-Umfeld integriert ist. Zentralisierte Berichte und Analysen erleichtern dem Management und der HR-Abteilung den Zugang zu konsolidierten Daten, was zu Kosteneinsparungen führt.

Empfehlung: Suchen Sie sich 1-2 Best Practice Beispiele heraus und versuchen Sie diese auf Ihre Situation zu übertragen, um Ihre L&D-Strategie zu optimieren. Jede der genannten Beispiele löst unterschiedliche Herausforderungen und kann je nachdem eingesetzt werden.

Sie möchten weitere Best Pratice Beispiele sehen und die umfangreichen Möglichkeiten einer integrierten Lernplattform entdecken? Buchen Sie jetzt eine Demo.

FAQ

Digitales Lernen bezeichnet die Nutzung von digitalen Technologien und Medien, um Lerninhalte zu vermitteln und Lernprozesse zu unterstützen. Es umfasst eine breite Palette von Tools und Methoden, darunter Online-Kurse, E-Books, Lern-Apps, virtuelle Klassenzimmer und interaktive Multimedia-Materialien, die alle Teil einer umfassenden Aus- und Weiterbildung sein können. Digitales Lernen ermöglicht es den Lernenden, flexibel und ortsunabhängig zu lernen, und fördert die individuelle Anpassung des Lernprozesses an die Bedürfnisse der Nutzer.

Der Begriff „digitales Lernen“ ist umfassender und schließt alle Arten des Lernens ein, die digitale Technologien nutzen. E-Learning hingegen bezieht sich spezifischer auf elektronisches Lernen über das Internet oder andere elektronische Medien. E-Learning ist also eine Unterkategorie des digitalen Lernens, die sich hauptsächlich auf formale Online-Bildungsangebote wie Online-Kurse, Webinare und virtuelle Klassenzimmer konzentriert.

Erfahren Sie hier, wie Sie in 8 Schritten Ihr LMS richtig einführen.

  • Digitalisierung: Bezieht sich auf den Prozess der Umwandlung analoger Informationen und Prozesse in digitale Formate. Dies kann z.B. das Scannen von Dokumenten, die Einführung digitaler Archivierungssysteme oder die Automatisierung manueller Prozesse umfassen.

  • Digitaler Wandel: Umfasst die tiefgreifende Veränderung und Transformation von Unternehmen und Gesellschaften durch die Integration digitaler Technologien. Es geht über die reine Digitalisierung hinaus und beinhaltet die Anpassung von Geschäftsmodellen, Organisationsstrukturen und Unternehmenskulturen an die Anforderungen und Möglichkeiten der digitalen Ära. Der digitale Wandel erfordert oft ein Umdenken und eine Neugestaltung bestehender Prozesse, um wettbewerbsfähig zu bleiben und neue Chancen zu nutze

Preisrechner​

Das kosten unsere Online Hygieneschulungen

✅ Ihr Preis wurde erfolgreich berechnet

Geben Sie im nächsten Schritt die E-Mail ein, an die die Preisauskunft geschickt werden soll.

hiveQ Preisrechner​

In unter einer Minute Ihr individuelles Preisangebot berechnen.

✅ Ihr Preis wurde erfolgreich berechnet

Geben Sie im nächsten Schritt die E-Mail ein, an die das Preisangebot geschickt werden soll.